header banner
Default

Die KI-Firma von Elon Musk veröffentlicht ihren eigenen Chatbot


Wird Grok zur Konkurrenz von ChatGPT?

VIDEO: ChatGPT vs xAI : Elon Musk gründet eigenes KI Unternehmen
TechInvest

NTG24 - KI-Start-up von Elon Musk startet mit eigenen Chatbot in den Markt

Das KI-Start-up on Tesla-Chef Elon Musk stellt ersten eigenen Chatbot vor und möchte so zur Konkurrenz von ChatGPT und Co werden.

Anzeige:

Das KI-Start-up von Tesla-Chef (US88160R1014) kündigte an diesem Montag die Einführung eines eigenen KI-Chatbots an. Dieser soll in Zukunft zu einer erstzunehmenden Konkurrenz für ChatGPT und Co werden. Erst ist diese Funktion allerdings nur für Nutzer verfügbar, die auch ein X-Premium-Abo abgeschlossen haben. Dieses kostet aktuell in Deutschland 19 Euro im Monat und ist das teuerste Modell.

Dabei ist das Alleinstellungsmerkmal von dem Chatbot mit dem Namen „Grok“ das er direkten Zugriff auf die aktuellen Informationen auf der Plattform von X (ehemals Twitter) hat. „Grok“ würde dabei auch pikante Frage beantworten, die andere Basis auf Basis der künstlichen Intelligenz und deren Restriktionen derzeit noch ablehnen würde.

„Grok“ soll dabei die Redefreiheit nicht einschränken. Dies kritisiert Musk immer wieder bei anderen Tech-Unternehmen. Alphabet und Co sind aus seiner Sicht politisch zu korrekt und würden daher auch die Redefreiheit des Einzelnen einschränken. Musk, der selbst in letzter Zeit immer wieder Posts der rechten Szene veröffentlichte, hat nach der Übernahme von Twitter im letzten Jahr daher auch als ersten Schritt die Regeln für tolerierte Äußerungen auf der Plattform gelockert. Dies hatte aus unternehmerischer Sicht allerdings nur negative Auswirkungen für Musk. Viele große Unternehmen fürchteten negative Auswirkungen auf die eigene Reputation, wenn sie weiterhin Werbung auf Twitter schalten würden. In Folge dessen halbierten sich die Werbeerlöse von Twitter um mehr als 50 %. Der Marktwert von Twitter hat sich in Folge der Reduzierung der Werbeerlöse von 44 Milliarden US-Dollar auf 19 Milliarden US-Dollar reduziert.

Mit dem Chatbot „Grok“ stellt Musk sich der Meinung vieler KI-Experten entgegen, wonach die KI-Systeme zu leicht in diskriminierende und rassistische Äußerung übergehen könnten. Dies liegt allein an der Masse der Informationen auf die alle KI-Systeme zugreifen können. Dennoch warnt Musk bereits seit Jahren davor, dass KI der Menschheit gefährlich werden könnte. So verkündete Musk bereits vor Jahren in einem Interview, dass Alphabet aufgrund des Fortschrittes bei der KI das einzige Unternehmen sei vor dem er selber Angst habe. Zu Beginn des Jahres unterzeichnete Musk einen öffentlichen Brief, der dazu aufforderte die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz für ein halbes Jahr zu pausieren, um etwaige Regulierungsmaßnahmen zu definieren. Ungefähr zur gleichen Zeit gründete Musk dann allerdings seine eigene KI-Firma X.AI. die nun auch den Chatbot „Grok“ rausbrachte. Auf Grund dessen wurden die Absichten von Musk mit der Unterschrift des öffentlichen Briefes schnell angezweifelt.

Anzeige:

X.AI. hat den Chatbot laut Aussage von Musk in der Rekordzeit von nur 4 Monaten aus dem Nichts erschaffen. Die größte Konkurrenz für „Grok“ ist dabei ChatGPT von der Plattform OpenAI. Musk war selbst ein Mitbegründer von OpenAI. Kurz nach der Gründung hat er dann das Unternehmen allerdings nach internen Unstimmigkeiten wieder verlassen. Laut der Ansicht von Musk war der Grund für das Zerwürfnis die Tatsache, dass OpenAI entgegen der eigentlichen Absichten doch gewinnorientiert handeln würde.

09.11.2023 - Felix Eisenhauer

Unterschrift - Felix Eisenhauer

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.



Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

VIDEO: Von Chatbots bis zu Waffensystemen - Fluch und Segen der Künstlichen Intelligenz | SWR Doku
SWR Doku


Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur

VIDEO: GROK AI Breakdown: Elon Musk's REVOLUTIONARY Chatbot
AI Breakthroughs


Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)

Sources


Article information

Author: Joanna Delacruz

Last Updated: 1702395001

Views: 1000

Rating: 4.8 / 5 (102 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Joanna Delacruz

Birthday: 1936-08-08

Address: 7300 Kristine Shores, Benjaminfort, ND 20178

Phone: +4888084083686488

Job: Pharmaceutical Sales Rep

Hobby: Baking, Sailing, Chocolate Making, Bird Watching, Juggling, Tea Brewing, Geocaching

Introduction: My name is Joanna Delacruz, I am a receptive, esteemed, transparent, irreplaceable, ingenious, resolute, apt person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.